LAUFKURS FÜR ANFÄNGER
Geschrieben von admin am Mai 26th, 2020 || Allgemein, Laufkurse

Möchtest du:

  •  Richtig laufen lernen?
  • einfach Gesundheit und Fitness tanken?….. und dann fit bleiben und Spaß haben beim Laufen in der Gruppe?

Dann schreibe dich beim Laufkurs für Anfänger des ALV Eppan ein. Der Kurs beginnt am Dienstag, 9. Juni und dauert zwei Monate. Die Tage sind Dienstag und Donnerstag mit Beginn jeweils um 19.30 Uhr.

Anmeldungen werden durch Tony Flaim, Tel. 0471 660084 oder per E-Mail an tony.flaim@rolmail.net entgegengenommen.

Der Kursbeitrag beträgt 80 Euro und ist am ersten Kurstag zu bezahlen.

Wir freuen uns auf Deine Teilnahme!

Die ALV Eppan Vereinsleitung

2315

 Im Bild: Laufen ist nicht nur Gesund, sondern macht auch Spaß.

NICHTS IST UNMÖGLICH – SOLANGE DU ES WILLST! VOM COUCHPOTATO ZUM LÄUFER – WIE KANN MANN DIE LAUFMOTIVATION FINDEN?
Geschrieben von admin am April 30th, 2020 || Allgemein, Laufkurse, Lauftreff, NEWS

Es gibt so viele Gründe, NICHT joggen zu gehen. Für viele Laufeinsteigerinnen und Laufeinsteiger, aber manchmal auch für routinierte Läuferinnen und Läufer ist das Aufraffen für das Training oft ein täglicher Kampf. Das ist eigentlich schade – denn die meisten werden sich nach dem Training so gut fühlen, dass sie nicht verstehen können, warum es so viel Energie brauchte, loszulegen. Ein guter Vorsatz scheitert meistens schon an den ersten Schwierigkeiten. Vor allem an Silvester oder Neujahr werden viele neue Vorsätze gefasst: Ich möchte mit dem regelmäßigen Ausdauertraining anfangen. Die Lust ist groß, aber zu oft scheitert alles wegen der fehlenden Motivation.

Hier einige Tipps wie du die richtige Laufmotivation finden kannst:

Du hast keine Motivation für dein Lauftraining? Es stimmt, es kann so viele Gründe geben, warum du eben auf dem Sofa oder im Bett bleiben könntest. Warum das Ganze nicht einmal umdrehen und Gründe aufzählen, warum es sich zum Joggen oder Laufen lohnt? Herausfinden, welche Laufmotivation perfekt für dich passt?

  • weil der Flow, der beim Lauftraining auftreten kann, süchtig macht.
  • weil Läuferinnen und Läufer gelassener und weniger emotional erschöpft sind.
  • weil die intensiven Naturerlebnisse in verschiedenen Jahreszeiten einfach toll sind.
  • weil ich nach dem Training von innen heraus so richtig warm habe.
  • weil ich es mir einfach wert bin.
  • weil mein Cortisol-Spiegel deutlich verringert wird und ich mit dem Laufen Stress abbauen kann.
  • weil Laufen Balsam für meinen Körper, meinen Geist und meine Seele ist.
  • weil ein langer Lauf das berühmte Runners-High aufleben lässt.
  • weil ich durch das Laufen ungeahnte Kräfte in mir entdecken kann.

Laufen ist aber nicht gleich Laufen. Laufen hilft nur, wenn man es richtig macht! Der ALV Eppan organisiert demnächst auch einen Laufkurs für Anfänger. Weitere Infos findet man auch auf unserer Webseite: www.alv-eppan.it

laufverein-eppan

Im Bild: Laufen macht Spaß und ist gesund.

EIN SCHREI NACH DER LIEBE ZUM LAUFEN!!!
Geschrieben von admin am April 15th, 2020 || Allgemein, Laufkurse, Lauftreff, NEWS

Ich schreibe, um meine Gedanken über die Vorgehensweise nicht sportlicher Menschen auszudrücken.

Mit großer Bitterkeit stelle ich fest, dass seit der Corona Pandemie, viele Menschen Läufer verabscheuen.

Aus welchem Grund dürfen nicht, NUR ATHLETEN, die einem Leichtathletik Verein angehören, von 6 bis 8 Uhr morgens nicht alleine laufen?

Was ist daran falsch?

Es würde die Überfüllung der „Zombies“ vermeiden, die auf die Straße gingen, um zu rennen (seufz!). Zu Beginn der Quarantäne verstopften sie die Städte und Parks.

Menschen, die das einzige Mal rannten, als sie am letzten Tag im Kindergarten oder in der Schule, um das Diplom auf der Feierbühne abzuholen.

Es hätte vermieden werden können, dass wir als „schwarze Schafe“ bezeichnet werden, wir hätten uns Tausende negative Kommentare gegen Läufer erspart. Tausende von Interpretationen wie „Bullshit“, den Begriff, den die Regierung in den verschiedenen Dekreten lächerlicher Entfernungen schrieb, die nur von einigen Regionen festgelegt wurden Nähe zu Hause für andere, Joggen, körperliche Aktivität, die nicht Laufen bedeutet usw.

Darüber hinaus würden wir nicht von Strafverfolgungsbeamten angegriffen, die uns mit einer Geldstrafe belegt haben, selbst wenn wir in der Nähe unseres Hauses laufen.

In Bezug auf diejenigen, die uns als die Ungehorsamen bezeichnen, diejenigen, die uns bedrohen und uns auf die Straße Schimpfwörter hinterher rufen, diejenigen, die sogar gelegentlich (zum Glück nur wenige) versuchen, uns körperlichen Schaden zu zuzufügen, sage ich, dass sie voller Frustrationen sind, die die Quarantäne hervorbringt. Diese Leute haben nicht die geringste Vorstellung, was es bedeutet, für einen Läufer zu laufen.

Ich würde sie gerne mitten im Winter im Morgengrauen mit Eis auf dem Boden oder mit unaufhörlichem Regen laufen sehen, gegen den Wind kämpfen und in den extremsten Situationen oder bei langen Rennen bei Regen und Kälte.

Diese Leute haben mir immer gesagt, als ich mitten im Winter von einem Training zurückgekehrt bin mit 3 kg schweren Schuhen mit Wasser getränkt: „du bist verrückt“, oder „Wer bringt dich dazu?“ oder „was hat das für einen Sinn?“

Dank ihnen schlagen jetzt alle auf uns ein, wir sind die Schuldtragenden, die Sündenböcke …

Ich habe auch ein Wort für alle „Guten“, die gesagt haben und immer noch sagen, dass wir angesichts des Notfalls Respekt vor den Kranken und Toten haben müssen …

Sie haben Recht, aber wenn ich um 6 Uhr morgens alleine renne, bin ich nicht Respektlos und schade niemanden. Die einzige Respektlosigkeit, die ich bemerke, ist die derjenigen, die die Intelligenz, Loyalität und Leidenschaft unsere Athleten nicht verstehen und respektieren.

Ich sehe das Laufen als eine ganzheitliche Sportart, die Körper, Geist und Seele in Einklang bringt. Regelmäßiges Laufen beugt Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems und Gewichtsproblemen vor. Wer den Laufsport mit einem gesunden Hausverstand ausübt, tut sich nur Gutes und schadet mit Sicherheit keine Mitmenschen.

Danke fürs Zuhören

Tony Flaim

P6301852

Im Bild ALV Eppan Läufer-Präsident und Trainer Tony Flaim.

 

 

 

 

LAUFEN – DIE ZEHN REGELN DES GESUNDEN MENSCHENVERSTANDES
Geschrieben von admin am April 3rd, 2020 || Allgemein, Laufkurse, Lauftreff, NEWS

Ein Läufer improvisiert nichts. Und wer noch nie gelaufen ist, sollte nicht jetzt anfangen. Unsere 10 Tipps für die Läufer in der Coronavirus Zeit:

1. Ein Läufer improvisiert nicht.

2. Wer noch nie gelaufen ist, für dem ist jetzt nicht der richtige Moment mit dem Laufen    anzufangen.

3. Laufen ohne zu wissen, wie es geht, kann Ihre Gesundheit schädigen.

4. Für diejenigen, die bereits Läufer sind, laufen wir heute nur um die Gesundheit zu       Erhalten und

5. … deine und die von denen, die dir Nahe stehen.

6. Laufen Sie deshalb auch alleine.

7. Wenn Sie andere Läufer treffen, halten Sie einen großen Abstand von ihnen.

8. Und wenn Sie vorher eine Stunde gelaufen sind, reichen jetzt 20 Minuten aus.

9. Als Alternative zum Lauftraining gehen Sie mehrmals am Tag die Treppe hinauf dann     erzielen Sie das gleiche Ergebnis.

10. Und wenn all dies nicht möglich ist, bleiben Sie zu Hause und machen Sie Muskelaufbauübungen.

Aber das alles weiß der echte Läufer schon! Jetzt muss man nur mehr mit einem gesunden Menschenverstand die Gefahren verstehen und bewältigen. Weitere Infos über das Lauftraining, Laufkurse, Lauftreffs und Laufveranstaltungen finden alle Interessierten unter www.alv-eppan.it oder auch auf der Facebook Fanpage „ALV Eppan“. Klick auch Du auf „Gefällt Mir“, um immer auf dem „Laufenden“ zu bleiben! Gerne steht auch unser ALVE Läufer-Präsident und Trainer Tony Flaim, Tel. 0471660084 oder per E-Mail: tony.flaim@rolmail.net für alle Fragen und Informationen gerne zu Verfügung.

Die ALV Eppan Vereinsleitung

tony flaim (159 von 264)

Im Bild unser ALV Eppan Läufer-Präsident und Trainer Tony Flaim in Aktion bei einem seiner zahlreichen Wettkämpfe.

LAUF ABGESAGT ODER VERSCHOBEN – SO PASSEN WIR BEI EINER LAUF-ABSAGE UNSER TRAINING AN
Geschrieben von admin am März 16th, 2020 || Allgemein, Laufkurse, Lauftreff

Der Marathon oder das Laufevent, auf das du dich lange vorbereitet hast, wurde abgesagt oder verschoben?

 So haltest du jetzt deine Form und motivierst dich weiter:

Wer sich als Läufer wochen- oder monatelang auf ein Rennen vorbereitet hat, vielleicht sogar auf einen Marathon oder Halbmarathon, ist bei einer Absage wahrscheinlich zunächst frustriert und enttäuscht. Das ist verständlich. Die langen Läufe, das Tempotraining, das Training im Regen oder in der Dunkelheit, das frühe Aufstehen – für nichts? Nein! Mach dir zunächst einmal klar, wofür du eigentlich läufst. Das sind nämlich nicht nur Bestzeiten und Marathon-Medaillen. Es sind auch nicht nur die gesundheitlichen Vorteile, (auch wenn es davon ganz schön viele gibt). Und nicht nur die schlanke Figur.

Sind es nicht auch die Momente, wenn du im Morgengrauen unterwegs bist und außer dir nur die Vögel und Rehe schon wach sind? Wenn du durch den strömenden Regen läufst und es einfach nur wundervoll findest? Wenn du nach einem langen Lauf zwar völlig erschöpft, aber auch stolz und glücklich bist, es durchgezogen zu haben? Wenn du beim Intervalltraining richtig gut in Form bist und die Geschwindigkeit genießen kannst? Also: Auch ohne das Rennen am Ende ist das Training keineswegs verloren.

Wie passe ich meinen Trainingsplan jetzt an?

Wenn es jetzt um deine konkrete weitere Trainingsplanung geht, musst du dir zunächst deine Ziele neu bestimmen. Suche dir neue Rennen aus, wie zum Beispiel der erste VSS Stadt- und Dorflauf am Samstag, 24. April in Sterzing oder am Freitag, 1. Mai in Oberwielenbach und schon kehrt die verlorene Motivation wieder zurück.

Gönnen wir jetzt unseren Körper nach der harten Trainingsphase mindestens zwei- bis drei Wochen Regeneration und Laufpause (Füße hochlagern und Nichtstun) bevor wir dann in die nächste unmittelbare Wettkampfvorbereitung einsteigen.

Versaut es nicht, in dem ihr krank werdet und damit auch noch eure Liebsten gefährdet. Der nächste Wettkampf kommt bestimmt!                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Das nächste Leben nicht!

 

Euer Lauf Trainer Tony

lauf-pause_P3162065