41. SPORTSCHECK-RUN MÜNCHEN
Geschrieben von admin am August 7th, 2019 || Allgemein

Schwierige Lauf Bedingungen bei Sonne und Hitze und heißen Temperaturen von 40 Grad im Schatten, gab es bei der 41. Auflage des „SportScheck Run“ in München. Trotz diesen extremen Verhältnissen waren rund 20.000 Lauffreunde bei den Lauf Wettbewerben Halbmarathon, 10- und 5 Kilometer und Kinderlauf am Start. Beim 5 km Lauf war auch unser ALV Eppan Athlet Tony Flaim mit dabei. Der 58-jährige Bergner Renner belegte den sehr guten 42. Gesamtrang von insgesamt 1.338 Läufern die das Ziel erreichten. In seiner Altersklasse war unser ALVE Läufer-Präsident sogar der schnellste und konnte somit nach fast einem Jahr endlich wieder einen Sieg feiern. „Ich fühlte mich bei dieser Hitze wie in einem Backofen. Zum Glück war bei einigen Streckenabschnitten im Englischen Garten etwas Schatten. Der letzte Kilometer auf der unendlich langen Geraden Ludwigstraße in der prallen Sonnen vor dem Ziel war extrem hart. Ich freue mich sehr über meinen Sieg nach der langen Durststecke von fast einem Jahr“. Berichtete uns unser überglückliche Eppaner Läufer nach seiner Rückkehr aus München.

Nachstehend die Ergebnisse im Einzelnen:

Männer M 55 (5.000 Meter)

1. Tony Flaim (ALV Eppan) 22:29 Minuten
2.Richard Rothg (VR Bank Donau Mindel)25:27
3. Günther Emmer25:37

41-sport scheck run muenchen 2019_SOFTV3-201906301242273463215                                                                                                                                                                                                                                                                                  Im Bild unser überglücklicher ALV Eppan Athlet Tony Flaim nach dem 41. SportScheck Run in München.      

40. INT. SPARDA HÖGL BERGLAUF
Geschrieben von admin am Juli 31st, 2019 || Allgemein

Der vierte Lauf des EuRegio Zwei Länder Laufcup wurde im Oberbayrischen Luftkurort Ainring im Herzen des Rupertiwinkels ausgetragen. Mit insgesamt 110 Läuferinnen und Läufern verzeichnete der traditionelle internationale Sparda Högl Berglauf bei seiner 40. Jubiläums Auflage neunzehn Teilnehmer mehr als im Vorjahr. Unter diesen zahlreichen Berglauf „Gämsen“ waren auch unsere ALV Eppan Athleten Jonas und Tony Flaim. Die Erwachsenen mussten eine 3.900 Meter lange und mit einer Höhendiferenz von 320 Meter sehr kurze aber anspruchsvolle Strecke bewältigen. Die Kinder und Jugendlichen eine kürze Laufstrecken zwischen 900 und 1.000 Meter. Dabei siegte bei den Buben Moritz Freyer vom SC Ainring. Unser Eppaner Laufverein „Flitzer“ Jonas kam mit einem Rückstand von 3:12 Minuten auf Rang zwei. Die Gesamtsiege im 81 Läuferinnen und Läufer großen internationalen Hauptfeld sicherten sich Wolfgang Klinger und Steffi Koch-Klinger beide vom SC Anger. Weiter in einem Formtief befindet sich sein unser ALVE Läufer-Präsident Tony Flaim, der sich mit dem etwas enttäuschenden vierten Platz in seiner Altersklasse begnügen musste. „Ich bin kein Berglaufspezialist und habe bei den Bergläufen deshalb immer noch zusätzlich Probleme mit den Besten mitzuhalten. Für mich war dieser Wettkampf ein Trainingslauf für die kommenden Rennen“ berichtete uns unser 58-jährige Bergner Athlet aus Bayern.

Nachstehend die Ergebnisse im Einzelnen:

Schüler U 16 (1.000 Meter)      

1.Moritz Freyer (SC Ainring)5:16.87 Minuten
2. Jonas Flaim (ALV Eppan) 8:29.82
    

Männer M 55 (3.900 Meter)      

1.Herbert Grabner (Innerschwand)20:48.96
2.Alfred Hess (SC Ainring)21:47.52
4. Tony Flaim (ALV Eppan) 24:16.57
    

40-sparda-hoegl-berglauf 2019_P6281843                                                                                                                                                                                                                                                                                   Im Bild unseren ALV Eppan Athleten Jonas und Tony Flaim zusammen mit einigen Bayrischen Laufkollegen im Ziel beim 40. Int. Sparda Högl Berglauf in Ainring.                                                                                                                                                                                                                                                                         

                                               

SÜDTIROLER SPRINT CHAMPION
Geschrieben von admin am Juli 25th, 2019 || Allgemein

Plakat Eppan

19956666_XXL

 

4. SKYMARATHON LIVIGNO
Geschrieben von admin am Juli 25th, 2019 || Allgemein

In der italienischen Berg Gemeinde Livigno in der Provinz Sondrio bei der italienisch-schweizerischen Grenze, wurde letztlich die vierte Auflage des „Skymarathon Livigno“ ausgetragen. Insgesamt 600 wagemutige Bergläufer wagten sich an den Start der 17 und 31 km langen Läufe. Unter diesen Unerschrockenen Läufern war auch unser ALV Eppan Langstrecken Spezialist Florian Hofer. Den Gesamtsieg beim 31 km langen und 2.650 Höhenmeter extremen Rennen, sicherte sich der Japaner Ruy Ueda in 3:22.57 Stunden. Unser 36-jähriger ALVE Renner Florian Hofer lief ein sehr gutes Rennen und kam in der Gesamtwertung auf Rang 109 von insgesamt 235 Läufern die es schafften ins Ziel zu kommen. Ich habe das Rennen gemacht um vor dem „La Sportiva Lavaredo Ultra Trail“ noch etwas Spritzigkeit zu bekommen und um zu sehen wie die Weltelite läuft. Ab km 18 habe ich leider leichte Magenkrämpfe bekommen und musste deshalb dann bis zum Ziel noch hart gekämpft. Die Strecke hatte einige schwere technische Teilstücke, aber auch einige einzigartige wunderschöne Panorama Abschnitte. Die Atmosphäre im Ziel war super. Mit meinem Ergebnis bin ich sehr zufrieden“ berichtete uns Florian nach seinem Wettkampf in Livigno.

Nachstehend die Ergebnisse im Einzelnen:

Männer Gesamtwertung 31 km   

1.Ruy Ueda (Columbia Montrail)3:22.57 Stunden
2.Daniel Antonioli3:24.37
109. Florian Hofer (ALV Eppan) 5:09.39
      

4-skymarathon livigno 2019_ft00000259_10

Im Bild unser ALV Eppan Extrembergläufer Florian Hofer in voller Aktion beim 4. Skymarathon Livigno.

                                                                                                                                      

4. KAISERWINKEL RUN
Geschrieben von admin am Juli 18th, 2019 || Allgemein

Ohne Pausen wird heuer die beliebte Alpencup Lauf Serie in wöchentlichen Abständen weitergeführt. Der sechste Lauf wurde letztlich in kleinen Nordtiroler Gemeinde Kössen im Gerichtsbezirk Kitzbühel ausgetragen. Der 4. „Kaiserwinkl Run“ Geländelauf, organisiert vom Laufclub Niederwies-Kössen, war wieder einmal ein Top-Erfolg. Unter den knapp  150 Teilnehmern war auch unser ALV Eppan Familien Duo Jonas und Tony Flaim. Als Tagessieger konnte sich Marco Kraißer von der LG-Decker Itter und Viktoria Siorpaes vom veranstalten Verein LC-Niederwies Kössen, feiern lassen. Unser ALVE Nachwuchsläufer Jonas Flaim belegte bei den Schülern der U 16 Altersklassen den sechsten Platz. Sein Vater Tony beendete seinen Lauf ebenfalls als sechster in seiner Kategorie. „Es war ein sehr schöner flacher Rundkurs den wir sieben Mal bewältigen mussten. Leider gab es beim Hauptlauf der Männer ein starkes Gewitter mit starken Windböen und starken Regen. Mit meiner Platzierung bin ich nicht ganz zufrieden. Mein Trainingsrückstand macht sich leider immer noch sehr bemerkbar“ kommentierte unser Eppaner Läufer-Präsident seinen Lauf in Kössen.

Nachstehend die Ergebnisse im Einzelnen:

Schüler U 16 (1.920 Meter)   

1.Banaby Sellers (SV Brixlegg ZV LA)6:11.1 Minuten
2.Lukas Stock (LC Sport Ossi)6:17.1
6. Jonas Flaim (ALV Eppan) 9:22.5

Männer M 50 (6.720 Meter)

1.Thomas Fahringer (LG-Decker Itter)22:34.6
2.Martin Bichler (LC-Niederwies Kössen)26:15.0
6. Tony Flaim (ALV Eppan) 28:26.0

4. kaiserwinkel run 2019_P6221833

Im Bild die Siegerehrung der Altersklasse Schüler U 16 mit unseren ALV Eppan Nachwuchsläufer Jonas Flaim ganz rechts.